Autor Thema: Feeling  (Gelesen 13878 mal)

Ruadriel

  • Werwolf
  • ***
  • Beiträge: 243
Re: Feeling
« Antwort #15 am: Juli 08, 2005, 13:23:40 Nachmittag »
Ich finde, dass sich Filmmusiken im Allgemeinen sehr gut zur UNtermalung eigenen, ebenso wie Musik CDs zu PC Spielen, da diese zum im Hintergrund rumdudeln gemacht worden sind.
Und zu Cthulhu gibt es eine eigene CD namens "The Fourth", die sich prima zum ganzen-Spieleabend-laufen eignet.

Rob

  • Oger
  • **
  • Beiträge: 94
Re: Feeling
« Antwort #16 am: Juli 09, 2005, 22:19:36 Nachmittag »
Die Sache mit dem "ganzen-abend-spielen" kann ich mir noch nicht ganz vorstellen. Meiner Erfahrung nach sind Spieler sofort unaufmerksam, wenn die Musik irgendwie nicht ganz hinhaut.
Beispiel, es läuft Musik im hintergrund und dann beschreibst du den Dungeon und plötzlich wird die Musik mit Gesang begleitet.
Spieler: "Hören wir die Stimmen auch???" und dazu grinst er/sie natürlich.

Aber vielleicht wollte sich die Gruppe in dem Moment auch ablenken LASSEN. ich jedenfalls denke, dass die Musik immer geplant und gezielt eingesetzt werden sollte. Aber um das genau zu beurteilen müsste ich die besagte Musik auch erstmal hören.

Filmsoundtracks sind auf jeden Fall immer gut geeignet, bloß leider auch nicht billig.
Auf diesem Wege: Hat einer den OST von GLADIATOR oder FLUCH DER KARIBIK? Nach denen suche ich schon lange.

Ruadriel

  • Werwolf
  • ***
  • Beiträge: 243
Re: Feeling
« Antwort #17 am: Juli 11, 2005, 13:45:10 Nachmittag »
Das klappt wirklich mit dem ganzen Abend laufen lassen, da es hauptsächlich düstere, ruhige Instrumentalmusik ist, die angenehm-unangenehm im Hintergrund plätschern kann ohne großartig aufzufallen oder einen zu nerven. Passt natürlich zu Cthulhu, wenn im Raum eh nur Kerzen an sind...  :wink:

Hör doch mal rein:
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0000UI26E/qid=1121082253/sr=1-1/ref=sr_1_18_1/302-3490824-3031243

Schwankus

  • Global Moderator
  • Riese
  • *****
  • Beiträge: 747
Re: Feeling
« Antwort #18 am: Juli 11, 2005, 23:44:16 Nachmittag »
Rob, was diese Wünsche anbelangt, kann ich dir behilflich sein. ;)

mfg Marc
E=mc²+3w6

gemüse-ghoul

  • Lindwurm
  • ****
  • Beiträge: 965
  • mostly harmless
    • Der Ghoultunnel
Re: Feeling
« Antwort #19 am: September 20, 2005, 17:13:15 Nachmittag »
Meine langjährig erprobten RPG-Musik-Favoriten zum Durchlaufen lassen:

Fantasy/Kampf/Dungeon:
- eindeutig "Conan"! HdR und Gladiator bleiben dahinter weit zurück.

Horror:
- Francis Ford Coppolas "Bram Stoker's Dracula"

Ruhig, aber seltsam und mysteriös (absoluter Geheimtipp):
- Johan Johanson: "Englabörn"

Das wäre so mein Best-of (natürlich benutze ich auch andere CDs). Die Spieler werden die sehr charakteristische Musik schnell kennen und dadurch die Atmosphäre freudig aufnehmen ohne gestört zu werden.
"The Fourth" kann ich leider nicht beurteilen, bin immer etwas skeptisch bei den CDs, die einem von Pegasus angedreht werden.

Für Fortgeschrittene etwas moderne Klassik:
- Jean Sibelius: die "Finlandia", "Der Schwan von Tuonela", "Valse Triste",...
- Gustav Mahler, z.B. die 2. (da ist glaube ich kein Gesang)

Nur mit Bedacht einzusetzen, da leicht als (ver)störend empfunden:
- Apocalyptica, die alten Alben ohne den blöden Gesang: "Cult", "Inquisition Symphony".
« Letzte Änderung: September 20, 2005, 17:21:01 Nachmittag von gemüse-ghoul »
"Finite players play within boundaries, infinite players play with boundaries." -- James P. Carse, Finite and Infinite Games.

Alles über taktisches Abenteuerrollenspiel:
http://ghoultunnel.blogg.de/ (neu)
http://ghoultunnel.blogspot.com/ (alt)