Autor Thema: Aus die Maus und schon vorbei...  (Gelesen 26769 mal)

Captain

  • Global Moderator
  • Evil Overlord
  • *****
  • Beiträge: 6.705
  • 2 Minuten Ei
    • Captains Rollenspiel Blog
Re:Aus die Maus und schon vorbei...
« Antwort #30 am: Juni 20, 2012, 15:25:01 Nachmittag »
Die Idee ist gut. Für den monatlichen Brunch hatte ich sowas vor zwei Jahren schonmal versucht ins Leben zu rufen. Wird allerdings nur spärlich genutzt.
Spielertyp nach Robin D. Laws: Storyteller 100%, Method Actor 92%, Tactician 75%, Specialist 50%, Butt-Kicker 50%, Casual Gamer 12%, Power Gamer 0%
NSC-Code: LE+MP-ST-FF0KO+!AG+IN0RR-!AT/PA+!EP0GP0PSI-MTF0PAIN-HdR-I

Fragment

  • Werwolf
  • ***
  • Beiträge: 278
  • Systemwechsler
    • RPG Bash
Re:Aus die Maus und schon vorbei...
« Antwort #31 am: Juni 20, 2012, 15:37:52 Nachmittag »
Könnte man vielleicht sogar über die DreRoCo-Webseite als "Wunschzettel" machen. Am Besten auch bei der Voranmeldung direkt im Registrierungsformular mit reinpacken. Dann wird's vielleicht besser genutzt. Versuch wäre es wert.
Mitmachprojekt: RPG Bash (mit Blog)

Tenebra

  • Einhorn
  • ***
  • Beiträge: 419
  • Verücktester Rollenspieler von Dresden
Re:Aus die Maus und schon vorbei...
« Antwort #32 am: Juni 20, 2012, 17:08:04 Nachmittag »
Noch s ein Optimist...

nee ernsthaft, stimmt zum teil schon. Andererseits Captain, gehn die Leute ja auf die Con um Spaß zu haben, neeue Systheme und Settings auszuprobieren usf. Nicht jeder kann und/oder will sich als SL abmühen. Persönlich übrigens ziehe ich vor jedem SL den Hut und zwar unabhängig davon, ob er auf Cons leitet oder nicht.
Mit jedem Sieg des Lichts, ist es die Dunkelheit, die gewinnt.

Fragment

  • Werwolf
  • ***
  • Beiträge: 278
  • Systemwechsler
    • RPG Bash
Re:Aus die Maus und schon vorbei...
« Antwort #33 am: Juni 20, 2012, 17:25:29 Nachmittag »
Ich glaube nicht, dass es Leute gibt, die nicht spielleiten können. Jeder kann das (wenn auch zugegebenermaßen unterschiedlich gut), man muss sich nur trauen, von nix kommt nix, es ist noch kein Meister vom Himmel und so weiter.

Und wenn jemand nicht spielleiten will, sind wir bei genau der problematischen Einstellung, die el capitano bemängelt hat (wobei ich denke, dass die SL-Spieler-Ratio auf dieser DreRoCo schon sehr gut war und es kaum Probleme mit "überschüssigen" Spielern gab, eher im Gegenteil teilweise ein Überangebot an Runden herrschte).
Mitmachprojekt: RPG Bash (mit Blog)

reaper

  • Dreroco-Orga
  • Einhorn
  • *
  • Beiträge: 399
    • <bunix/>
Re:Re: Aus die Maus und schon vorbei...
« Antwort #34 am: Juni 20, 2012, 18:47:30 Nachmittag »
Es sind wenn ich es richtig im Kopf hab nur 3 Runden und ein Workshop ausgefallen. Das hat also sehr gut gepasst. Und um ehrlich zu sein kann ich aus Sicht der Voranmeldungen Captains Schwarzmalerei nicht nachvollziehen da bin ich diesmal sehr zufrieden gewesen.

Was die Vielfalt oder das Sortiment angeht da können wir als Organisatoren wie schon mehrfach erwähnt nicht viel machen. Ich bin mir allerdings nicht sicher wie groß die Schnittmenge eurer (Delaware, dass Captain, Fragment) Anforderungen und denen der Masse ist. Da möchte ich mal in den Raum stellen das die Mehrheit der Besucher ja durchaus zufrieden mit dem Angebot gewesen ist, sonst wären sicher mehr Runden leer geblieben.

Delagur

  • Drache
  • *****
  • Beiträge: 1.088
Re:Aus die Maus und schon vorbei...
« Antwort #35 am: Juni 21, 2012, 00:37:52 Vormittag »
@Reapple:
Ich hab von ein paar mir vertrauten Leuten gehört, dass die Auswahl, so wie ich das auch fand, nich so prall war. Man hat sich halt arrangiert, zufrieden denk ich ist dann aber ein anderes Gefühl.

@Fragment:
Es gibt Leute die das nich hinbekommen, und auch nie werden. Es liegt auch nicht jedem. Ausgehend von einer durchschnittlichen Runde.

@Motivation bzgl SL spielen:
Die steht und fällt auch mit den potenziellen Mitspielern, ist zumindest bei mir so. Und da immer weniger aus meinem Umfeld daran teilnehmen, wirds dann auch iwie Fremdenverkehr, was mir einfach nicht so liegt.

Feed Back!
Dela

reaper

  • Dreroco-Orga
  • Einhorn
  • *
  • Beiträge: 399
    • <bunix/>
Re:Aus die Maus und schon vorbei...
« Antwort #36 am: Juni 21, 2012, 09:10:04 Vormittag »
@Dela: Das glaub ich dir jetzt mal, deine Aussage ist allerdings für mich so gar nicht hilfreich. Mal abgesehen davon das wir das was angeboten wird nur in Grenzen beeinflussen können hilft ein "das was war war doof" nicht bei der Verbesserung. Vielleicht sollten wir wirklich so einen Wünsch-Dir-Was Thread im Forum aufmachen. Für den Moment könntest du ja aber mal präzisieren was für Runden zu dir gewünscht hättest.

Captain

  • Global Moderator
  • Evil Overlord
  • *****
  • Beiträge: 6.705
  • 2 Minuten Ei
    • Captains Rollenspiel Blog
Re:Aus die Maus und schon vorbei...
« Antwort #37 am: Juni 21, 2012, 11:12:26 Vormittag »
Meine "Schwarzmalerei" mit ausgefallenen Runden gegenrechnen zu wollen kann so nicht hinkommen. Wenn schon, dann mußt du spontan eingereichte Runden (also handgeschriebene Aushänge) zählen und solche die ohne Aushang gespielt haben (ich hab mindestens eine solche Runde gesehen). Und was du dann immer noch nicht hast, sind Leute, die im Vorfeld auf die Webseite ins Programm schauen und sich wegen vermeintlich zu dünnem Angebot gar nicht erst auf die Con begeben. DAS sind doch die Leute, von denen ich geredet habe.
Und ich hab davon geredet, daß EXISTIERENDE und AKTIVE Spielleiter wie ich selber (Ich hab mit 4 Runden deutlich überdurchschnittlich viel SLt) zunehmend der Meinung verfallen, daß man seine Runden erst kurz vor knapp oder sogar erst auf Con anmeldet, weil man erstmal sehen will "was da noch kommt, was man lieber spielen will". Ich sprach davon, daß das zu Lasten potentieller Interessenten geht (die theoretisch ja auch wieder Runden im Gepäck haben könnten, welche einen vielleicht interessieren). Und ich rede von der Vorstellung, was passieren würde, wenn plötzlich alle SLs (oder vielleicht nur ein paar der Viel-Leiter) aus der geredeten Überlegung eine praktische Umsetzung folgen lassen würden.

Ich bin nach wie vor überzeugt, daß die Aussage "wir haben locker genug Runden" ein gedanklicher Schritt in die falsche Richtung ist. Man kann ja gerne zufrieden sein, mit dem was im Vergleich zu den vorausgegangenen Cons war. Man kann zufrieden sein mit der durchaus enormen Bandbreite vieler sehr unterschiedlicher Spiele. Aber das ist eben mMn kein Grund, sich zurückzulehnen und es dabei zu belassen. Man sollte niemals vergessen, daß die Spielrunden ja das Kernthema einer Rollenspielcon sind. Die Linie "wir können gar nicht genug eurer coolen Runden haben und sie können gar nicht zeitig genug im Programm stehen" ist eben das was die Athmosphäre progressiv beeinflusst. Und das ist es, was zumindest ich mir wünsche.
Spielertyp nach Robin D. Laws: Storyteller 100%, Method Actor 92%, Tactician 75%, Specialist 50%, Butt-Kicker 50%, Casual Gamer 12%, Power Gamer 0%
NSC-Code: LE+MP-ST-FF0KO+!AG+IN0RR-!AT/PA+!EP0GP0PSI-MTF0PAIN-HdR-I

reaper

  • Dreroco-Orga
  • Einhorn
  • *
  • Beiträge: 399
    • <bunix/>
Re:Aus die Maus und schon vorbei...
« Antwort #38 am: Juni 21, 2012, 13:03:18 Nachmittag »
Captain, eins vorweg, ich wäre überglücklich wenn wir mehr Runden im Vorfeld hätten. Nichtsdestotrotz bin ich sehr zufrieden mit den Voranmeldungen bei dieser Con. Ich weiß ja nicht auf welche Zahlen du dich stützt aber meine Statistik sieht wie folgt aus:

Vorangemeldete Runden: 36
Spontane Runden: 9
Stattgefundene Runden: 41

Ausgefallene spontane Runden: 3
Ausgefallene vorangemeldete Runden: 1

Das spricht für mich erst einmal dafür das wir genug Runden hatten. Über die Zufriedenheit mit den Runden die Delagur anspricht sagt das natürlich nichts aus, genausowenig über die Vielfalt oder die Qualität. Aber ich denke an die Spielleiter sollte an dieser Stelle schonmal ein Lob gehen, denn mit 3/4 der Runden im Vorfeld sind wir überdurchschnittlich gut. Normalerweise liegen wir da bei 50:50 oder schlechter.

Recht hast du natürlich das wir uns darauf nicht Ausruhen können, das wollte ich aber auch nicht sagen. Theres always room for improvement ;)

RayG

  • Goblin
  • *
  • Beiträge: 6
Re:Aus die Maus und schon vorbei...
« Antwort #39 am: Juni 21, 2012, 14:49:16 Nachmittag »
Hallo,

ich misch mich auch mal ein.

Auf jeden Fall fand ich die Organisation diesmal sehr gelungen! Auch die Essensversorgung, die ich beim letzten Mal bemängelt hatte, lief sehr gut. Ich glaub das war die erste DreRoCo die ich miterlebt habe bei der tatsächlich die erste Spielrunde am Freitag pünktlich anfing! (was mir zum Verhängis wurde, weil wer rechnet schon mit sowas?? ;)

Auf die Spielrunden kann die Orga ja nicht wirklich Einfluss nehmen, aber da hatte ich auch so meine Probleme. Ich versuch mal das etwas genauer zu analysieren, nicht weil ich euch mit meinen Rollenspielvorlieben zulabern will, sondern damit ihr das vielleicht ein bisschen besser versteht als die Posts meiner Vorredner mit dem gleichen Problem.

1) Ich gehe auf die Con um P&P Rollenspiel zu spielen, mit Karten- oder Brettspielen oder Warhammer kann man mich nur sehr selten begeistern. Also fällt schonmal einiges an möglichen Programmpunkten und "verfügbaren Speilrunden" weg.
2) Es gibt den ein oder anderen Spielleiter mit dem ich als Spieler einfach sehr schwierig zurechtkomme, was sich auf die Freude am Spiel auswirkt, weshalb ich die entsprechenden Runden meide.
3) Ich interessiere mich eigentlich schon breit gefächert für verschiedene Systeme, besonders probiere ich auf Cons gerne neue aus. Das, womit man mich aber nicht begeistern kann sind meist Systeme aus den Genres Cyberpunkt, Endzeit und Horror. DSA spiele ich jede Woche, also brauch ich das nicht auch auf ner Con.

Mit diesen Voraussetzungen blieb pro Spielblock auch tatsächlich fast immer mindestens eine Runde übrig, so wie das bei Cons meist meine Erfahrung ist. Aber im Gegensatz zu sonst hab ich es bis auf einen Block nie geschafft, in diese Spielrunde auch reinzukommen. Der Ansturm von Spielern mit ähnlichen Interessen wie meinen war offenbar einfach zu groß. Und im Gegensatz zu vielen Cons vorher, auch der DreRoCo die natürlich klein ist und deshalb nicht so viel Auswahl bietet, hatte ich keine wirklich interessanten Alternativrunden gefunden. Folglich bin ich meist in irgendwechen Runden gelandet, wo ich dann letzendlich auch Spaß hatte am Spielen, mich aber erst sehr angestrengt in mir widerstrebende Systeme einfinden musste.
Also insgesamt hab ich auf der Con zum Teil etwas mit mir gekämpft weil ich in mir nicht zusagenden Systemen gelandet bin und dann doch Spaß an allen Runde gefunden. Aber es blieb ein wenig Ärger über, effektiv nur ein einziges für mich interessantes System näher kennengelernt zu haben, wofür ich die Con eigentlich nutzen wollte.

Und was kann man dagegen tun? Das würde ich auch gerne wissen...
Mit der Orga hat das kaum etwas zu tun. Vielleicht hätte es Vorteile, wenn spontan stattfindende Spielrunden, die auch nicht ausgehängt wurden sondern sich bilden, wenn zu viele Spieler übrig bleiben nochmal an den Tischen angekündigt werden? Das ein oder andere Mal ist mir jedenfalls schon passiert, dass ich in einer für mich Not-Alternativ-Runde war und sich später herausstellte, dass eines meiner Lieblingssysteme ganz spontan noch zustande gekommen war. Aber das nochmal anzukündigen würde vielleicht auch Unruhe in schon zusammengefundene Runden bringen.

Die aus meinem Bekanntenkreis zu hörenden Gründe für das Nichtbesuchen der Dreroco waren häufig, dass im Programm nur wenige Spielrunden zu finden waren die ihnen gefielen, und für die meisten die ich kenne gelten auch eher P&P Runden als interessant und die meisten anderen Angebote nicht. Ich will jetzt nicht wieder die alte Diskussion mit was darf alles auf der Con gespielt werden ins Leben rufen, denn ich habe nichts gegen andere Programmpunkte, nur weil sie mich persönlich nicht interessieren. Aber die allgemeinde Statistik von Reaper, wieviele Runden es gab muss ich sehr differenziert sehen, weil mich nur ein Teil davon wirklich interessiert und ich den Eindruck habe, dass im P&P Sektor die Rundenanzahl auf der dreroco eher wieder zurückgeht.

Grüße und sorry für die Länge des Beitrags
RayG

Captain

  • Global Moderator
  • Evil Overlord
  • *****
  • Beiträge: 6.705
  • 2 Minuten Ei
    • Captains Rollenspiel Blog
Re:Aus die Maus und schon vorbei...
« Antwort #40 am: Juni 21, 2012, 15:02:40 Nachmittag »
Ich stütze mich auf gar keine Zahlen (hast du dort eigentlich nur P&P Runden gezählt oder alles?). Ich geb meine rein subjektive Meinung zum Besten, die aufkommt wenn ich von "nicht genug passenden Spielrunden" oder "sich zurückhaltendes SLs" oder "Leuten die meinen, nicht leiten zu können" oder eben "Wir haben genug Runden" höre. Wahrscheinlich sind viele der Aussagen gar nicht so gemeint. Gerade "genug Runden" als rein statistisch auf die anwesenden Teilnehmer gewünst ist natürlich objektiv richtig. Aber subjektiv kommt da bei mir "da muß man nix mehr investieren" mit rüber. Mir ist der Antrieb, daß es immer noch besser geht, sehr viel wichtiger als ein beklatschen des Erreichten (auch wenn ich weiß, daß viele Leute - auch ich ein bisschen- dieses Schulterklopfen sehr brauchen). Aber insbesondere Meinungen über zu wenig "interessante" Runden, ohne daß diejenigen ihr Scherflein zur Änderung des Zustands unternehmen, ärgert mich schon ziemlich.

Um das mit den "richtigen" Runden für den eigenen Geschmack mal am Beispiel zu beleuchten: Ich selber gehe mit Beispiel voran. Ich mach seit ca 2 Jahren nix anderes, als konstant solche Spielrunden anzubieten, die ich selber gerne spielen würde. Und ich versuche Mittel und Werkzeuge zum Spielleiten an die Leute zu bringen. Also das simple Handwerkszeug, welches das Leiten vom Instinkt befreit und es auf solide und (mehr oder minder) reproduzierbare Prinzipien stellt. All das begünstigt eine Athmosphäre, die Leuten zeigt, wie sie Spielrunden leiten könnten, die ich gut finden würde. Im ersten Schritt verbreitert es die Masse an Leuten, die man erreichen kann und die grob ähnliche Geschmäcker haben. Man lernt "seine Pappenheimer" kennen (in dieser Stelle kann ich bereits Fortschritte erkennen). Im nächsten Schritt fangen die dann an, sich auszuprobieren. Und dann kommen so langsam Runden zu stande, die man nicht mehr selber auf die Beine stellen muß. Und DANN hat man mehr Spielrunden, die dem eigenen Geschmack entsprechen. Das alles funktioniert sehr langfristig, aber braucht nicht mehr, als "richtig" gesetzte Impulse.
Und nun überlegt mal alle, was sich ergäbe, wenn alle (oder auch nur all diejenigen, die ihren eigenen Geschmack unterrepräsentiert empfinden), etwas ähnliches tun würden. Es würde sich eine großartige gegenseitige Beflügelung ergeben, die als reines Nebenrodukt eine breitere Rundenbasis produziert. Hach ja *träum* ::)
Spielertyp nach Robin D. Laws: Storyteller 100%, Method Actor 92%, Tactician 75%, Specialist 50%, Butt-Kicker 50%, Casual Gamer 12%, Power Gamer 0%
NSC-Code: LE+MP-ST-FF0KO+!AG+IN0RR-!AT/PA+!EP0GP0PSI-MTF0PAIN-HdR-I

Delagur

  • Drache
  • *****
  • Beiträge: 1.088
Re:Aus die Maus und schon vorbei...
« Antwort #41 am: Juni 21, 2012, 20:27:55 Nachmittag »
@Dela: Das glaub ich dir jetzt mal, deine Aussage ist allerdings für mich so gar nicht hilfreich. Mal abgesehen davon das wir das was angeboten wird nur in Grenzen beeinflussen können hilft ein "das was war war doof" nicht bei der Verbesserung.

Das stimmt auch wieder. Aber immerhin geb ich Feedback :)
Ne Wunschliste wär wahrscheinlich ganz cool, aber die kann auch schnell mal riesig werden...

@Captain: Wenn alle Männer Mädchen wärn, dann wär die Welt perfekt. :D

Für williges Weibsvolk als Spielrunde!
Dela

reaper

  • Dreroco-Orga
  • Einhorn
  • *
  • Beiträge: 399
    • <bunix/>
Re:Re: Re:Aus die Maus und schon vorbei...
« Antwort #42 am: Juni 21, 2012, 21:09:14 Nachmittag »
Ne Wunschliste wär wahrscheinlich ganz cool, aber die kann auch schnell mal riesig werden...

Ich denke hier liegt der Hund begraben. Rollenspiel ist einfach so facettenreich das man bei einer Con einfach Kompromisse machen muss. Die Alternative wäre vermutlich für jeden Spieler einen Meister mit individuell zugeschnittene Abenteuer einzuplanen ;) Aber ja so wie es RayG geschrieben hat entsteht eine neue Facette die wir für die Primavera im Kopf behalten werden.

@Captain: Du machst das schon, deine Impulse werden die Rollenspieler erlösen (sorry aber bei deinem geschwollenen Posting kann ich nicht anders)

Fragment

  • Werwolf
  • ***
  • Beiträge: 278
  • Systemwechsler
    • RPG Bash
Re:Aus die Maus und schon vorbei...
« Antwort #43 am: Juni 21, 2012, 21:41:48 Nachmittag »
Dann beschränkt man es auf ein oder zwei Wünsche pro Teilnehmer, und gut ist. Primär geht es ja darum, dass ich als Spielleiter sehe, "Oh, für System X würde ich Spieler zusammenkriegen, dann biete ich das doch mal an", womit dann beide Seiten glücklich sind. Nicht darum, jedem alle Wünsche zu erfüllen.

Den Angriff gegen Captain finde ich jetzt aber mal so was von überflüssig.
Mitmachprojekt: RPG Bash (mit Blog)

Delagur

  • Drache
  • *****
  • Beiträge: 1.088
Re:Aus die Maus und schon vorbei...
« Antwort #44 am: Juni 21, 2012, 22:23:10 Nachmittag »
Die Begrenzung find ich jut, kann man ja in die Spieler/Spielleiteranmeldung einbinden, daraus ne sich selbst aktualisierende Liste basteln und die für jeden verfügbar machen. Geht oder?

gD