DresdenSpielt2018

Autor Thema: Twitter und Facebook  (Gelesen 14977 mal)

Adrian

  • Gast
Twitter und Facebook
« am: März 14, 2010, 14:47:42 Nachmittag »
Hallo Leute,

es scheint als haben einige von euch Bedenken zur neuen Twitter- und Facebook-Integration. Um damit ein wenig aufzuräumen hier ein paar Stichpunkte dazu:

  • es werden keine Beiträge oder persönlichen Daten gepostet, sondern lediglich Informationen über neu erstellte Themen (der Nutzername wird in neuen Themen dann auch nicht mehr enthalten sein),
  • es werden nur markierte Foren verwendet (die mit den neuen Symbolen), private Gruppenforen sind nicht betroffen,
  • das Forum wird jeden Tag von Bots vieler Suchanbieter durchsucht, diese speichern deutlich mehr Informationen (nämlich alle Zugänglichen),
  • durch die Nutzung neuer Kanäle erhoffen wir uns natürlich neue Nutzer zu bekommen und weiter Rollenspieler in unserer Umgebung zu finden.

Für Vorschläge welche Foren sonst noch ausgeschlossen werden sollten sind wir offen.
Generell freuen wir uns über sämtliche Ideen, Vorschläge und Kritik zur Verbesserung des Forums. Bitte stellt diese hier zur Diskussion.

Adrian

  • Gast
Re:Twitter und Facebook
« Antwort #1 am: März 14, 2010, 14:52:44 Nachmittag »
Zur Ergänzung:

Twitter bietet auch eine schöne Alternative zu RSS-Feeds. Ich komme mit diesen z.B. gar nicht klar.

reaper

  • Dreroco-Orga
  • Einhorn
  • *
  • Beiträge: 399
    • <bunix/>
Re:Twitter und Facebook
« Antwort #2 am: März 14, 2010, 22:05:35 Nachmittag »
Meine Kanditaten fürs nicht-twittern wären:

DreRoCo - Mitfahrzentrale
DreRoCo - Übernachttungen
Systeme - inklusive Unterboards
Allgemeine Tipps
Allgemeines - inklusive Unterboards

Zur Erklärung: Ich glaube nicht das es den geneigten Follower bei Twitter interessiert was in Dresden über DSA 4.5 gesprochen wird oder wer bei der DreRoCo einen Schlafplatz anbietet. Sehr wohl aber dürften Termine, Neuigkeiten im Bereich Stammtisch, Brunch, DreRoco etc. von Interesse sein. Alternativ wäre es, so es die Software hergibt natürlich auch denkbar einen "Termin" Twitter und einen "Zeugs" Twitter zu versorgen.

just my 2c Hanjo

Adrian

  • Webmagier
  • Riese
  • *****
  • Beiträge: 593
  • Bloß nicht den Haselhof reiten!
    • scrobble.me
Re:Twitter und Facebook
« Antwort #3 am: März 16, 2010, 17:57:49 Nachmittag »
Weitere Meinungen?

Togaras

  • Werwolf
  • ***
  • Beiträge: 338
Re:Twitter und Facebook
« Antwort #4 am: März 16, 2010, 22:54:14 Nachmittag »
Ich bin der Meinung, dass wir diesen Twitter-Quatsch nicht brauchen.
Aktion "Mehr Freude beim Spielen":
Einfach Rosa-Sonnenbrille aufsetzen und cool bleiben  8-)

Flotsch

  • Riese
  • ****
  • Beiträge: 646
  • Vampire: Sigmund Jäger
Re:Twitter und Facebook
« Antwort #5 am: März 17, 2010, 12:25:04 Nachmittag »
ich frage mich auch was das bringen soll.
Das Termine/Ankündigungen weiter verbreitet werden ist sicher gut, aber wenn man sich jetzt zb. über den letzten Stammtsich unterhält, geht das den rest deutschlands nicht wirklich was an. der uninformierte Neuling, sollte i.a. über Google zu uns kommen, der informierten kennt Leute und Wege oder ist schon hier. Wichtige Überregionale Termine sollte ja zumeist auch in den entsprechende anderen Quellen veröffentlich werden (Larp kalender, leipziger/freiberger Foren, usw.)

Adrian

  • Webmagier
  • Riese
  • *****
  • Beiträge: 593
  • Bloß nicht den Haselhof reiten!
    • scrobble.me
Re:Twitter und Facebook
« Antwort #6 am: März 17, 2010, 18:24:52 Nachmittag »
ich frage mich auch was das bringen soll.
Das Termine/Ankündigungen weiter verbreitet werden ist sicher gut, aber wenn man sich jetzt zb. über den letzten Stammtsich unterhält, geht das den rest deutschlands nicht wirklich was an. der uninformierte Neuling, sollte i.a. über Google zu uns kommen, der informierten kennt Leute und Wege oder ist schon hier. Wichtige Überregionale Termine sollte ja zumeist auch in den entsprechende anderen Quellen veröffentlich werden (Larp kalender, leipziger/freiberger Foren, usw.)

Naja mir hat es schon einiges gebracht, da ich über Twitter jetzt schon öfters gesehen habe, dass was interessantes neues geschrieben wurde. Vorher habe ich das immer verpasst. Außerdem sind Twitter und Facebook in dem Sinne ja auch nur sogenannte "andere Quellen".

Togaras

  • Werwolf
  • ***
  • Beiträge: 338
Re:Twitter und Facebook
« Antwort #7 am: März 17, 2010, 19:43:48 Nachmittag »
Da ich aktiv die Funktion "alles als gelesen markieren" verwende, sehe ich schnell wo was neues ist, wenn ich das nächste mal herkomme und Sachen die mich nicht interessieren werden damit quasi gleich weg geklickt. Ansonsten denke ich, dass ein Forum entweder ein Forum bleiben sollte, oder sehr umfangreich aufgebohrt werden sollte. Also ich weiss ehrlich nicht, wo der Gewinn sein sollte.
Aktion "Mehr Freude beim Spielen":
Einfach Rosa-Sonnenbrille aufsetzen und cool bleiben  8-)

Sandol

  • Einhorn
  • ***
  • Beiträge: 378
Re:Twitter und Facebook
« Antwort #8 am: März 17, 2010, 21:46:18 Nachmittag »
Auch wenn ich zu der Funktion "Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch" neige, kann ich Togaras nur zustimmen.
Ich möchte bitte nicht, dass Kommentare von mir aus dem Forum über Twitter, Facebook oder sonstwo gezielt weiterverbreitet werden und sehe auch keinen Nutzen darin.

Danke
Regelst du noch oder LARPst du schon?

Flotsch

  • Riese
  • ****
  • Beiträge: 646
  • Vampire: Sigmund Jäger
Re:Twitter und Facebook
« Antwort #9 am: März 18, 2010, 09:47:23 Vormittag »
Naja mir hat es schon einiges gebracht, da ich über Twitter jetzt schon öfters gesehen habe, dass was interessantes neues geschrieben wurde. Vorher habe ich das immer verpasst. Außerdem sind Twitter und Facebook in dem Sinne ja auch nur sogenannte "andere Quellen".
für das erste gibt's die Funktion "neue ungelesen beiträge seit dem letzten Besuch"
mit anderen quellen meine ich sowas wie Spielerzentrale, Larp-Kalender, die entsprechenden Foren

reaper

  • Dreroco-Orga
  • Einhorn
  • *
  • Beiträge: 399
    • <bunix/>
Re:Twitter und Facebook
« Antwort #10 am: März 18, 2010, 10:21:20 Vormittag »
Ich hatte das ja schon per PM erörtert aber hier auch nochmal kurz mein Senf in aller Öffentlichkeit: Ich sehe das mit dem Twitter und Facebook multiplizieren auch kritisch. Inzwischen sollen ja auch keine Nicks mehr mitgepostet werden, was ich sehr begrüße.

Ich persönlich finde das das gezwitscher für Termine wirklich Sinn ergibt, sonst eigentlich nicht. Über den praktischen Nutzen und ob dadurch wirklich Leute auf die Community aufmerksam werden kann man vermutlich nur über die Referrer in den Webserverlogs und die Follower / Fans der Seiten evaluieren. Ich möcht daher nochmal dafür plädieren das Feature nur für die Foren mit Ankündigung Charakter zu belassen.

Keine neuen Beiträge      

- Dresdner Con
- Stammtisch
- Rollenspielbrunch
- Neues aus den Läden
- Termine
- evtl. Spielersuche

Hanjo

Adrian

  • Webmagier
  • Riese
  • *****
  • Beiträge: 593
  • Bloß nicht den Haselhof reiten!
    • scrobble.me
Re:Twitter und Facebook
« Antwort #11 am: März 18, 2010, 14:51:46 Nachmittag »
Da ich aktiv die Funktion "alles als gelesen markieren" verwende, sehe ich schnell wo was neues ist, wenn ich das nächste mal herkomme und Sachen die mich nicht interessieren werden damit quasi gleich weg geklickt. Ansonsten denke ich, dass ein Forum entweder ein Forum bleiben sollte, oder sehr umfangreich aufgebohrt werden sollte. Also ich weiss ehrlich nicht, wo der Gewinn sein sollte.

Auch wenn ich zu der Funktion "Ungelesene Beiträge seit Ihrem letzten Besuch" neige, kann ich Togaras nur zustimmen.
Ich möchte bitte nicht, dass Kommentare von mir aus dem Forum über Twitter, Facebook oder sonstwo gezielt weiterverbreitet werden und sehe auch keinen Nutzen darin.

Danke

Und ich benutze halt aktiv die Funktion: Alles von Dresden_spielt bei Twitter.

Und nochmal zur Erinnerung: Ihr braucht keine Angst um eure Daten haben. Jeder Bot bekommt mehr Informationen als Twitter oder Facebook. Das Forum ist schließlich öffentlich zugänglich (Wie soll da eine Verbreitung verhindert werden?). Es werden auch keine ganzen Beiträge oder Antworten gesendet, sondern lediglich der Titel und ein Link, wenn ein neues Thema geschrieben wird. Ich sehe da absolut kein Problem.

Und nochmal. Es gibt auch Leute, z.B. Rollenspieleinsteiger, die einschlägige Seiten nicht kennen oder nicht jeden Tag hier vorbeischauen wollen, oder irgendwelche Feeds abonnieren wollen. Die aber durchaus bei Facebook ein Fan werden und die "Wall" betrachten oder bei Twitter alles zum Thema Rollenspiel abonnieren.

Gibt es hier den gar keine positiven Stimmen zu dem Thema?

Captain

  • Global Moderator
  • Evil Overlord
  • *****
  • Beiträge: 6.766
  • 2 Minuten Ei
    • Captains Rollenspiel Blog
Re:Twitter und Facebook
« Antwort #12 am: März 18, 2010, 15:16:13 Nachmittag »
Doch. Deine.

Ich selbst steh dem eher neutral gegenüber. Mich störts nicht, ich seh aber auch nicht den Nutzen drin.
Spielertyp nach Robin D. Laws: Storyteller 100%, Method Actor 92%, Tactician 75%, Specialist 50%, Butt-Kicker 50%, Casual Gamer 12%, Power Gamer 0%
NSC-Code: LE+MP-ST-FF0KO+!AG+IN0RR-!AT/PA+!EP0GP0PSI-MTF0PAIN-HdR-I

reaper

  • Dreroco-Orga
  • Einhorn
  • *
  • Beiträge: 399
    • <bunix/>
Re:Twitter und Facebook
« Antwort #13 am: März 18, 2010, 20:10:10 Nachmittag »
Und nochmal zur Erinnerung: Ihr braucht keine Angst um eure Daten haben. Jeder Bot bekommt mehr Informationen als Twitter oder Facebook. Das Forum ist schließlich öffentlich zugänglich (Wie soll da eine Verbreitung verhindert werden?). Es werden auch keine ganzen Beiträge oder Antworten gesendet, sondern lediglich der Titel und ein Link, wenn ein neues Thema geschrieben wird. Ich sehe da absolut kein Problem.

Nur weil man seine Daten nicht vor allem schützen kann heißt das nicht das man sie den Datenkraken die noch nicht drankommen auch noch in den Rachen werfen muss. Aber mit der Variante nur den Titel zu posten kann ich sehr gut leben.

Und nochmal. Es gibt auch Leute, z.B. Rollenspieleinsteiger, die einschlägige Seiten nicht kennen oder nicht jeden Tag hier vorbeischauen wollen, oder irgendwelche Feeds abonnieren wollen. Die aber durchaus bei Facebook ein Fan werden und die "Wall" betrachten oder bei Twitter alles zum Thema Rollenspiel abonnieren.

Das ist im Grunde auch Richtig! Nur sollte die Menge und Art der Informationen die man über diese Kanäle verbreitet gut gewählt sein. Twitter Accounts die mit "Ich kaufe bei Lederkram wer noch?" "Sind Magier in DSA besser als in D&D" haben im Grunde nix wirklich mit der Dresdner Community zu tun, geben keine wirkliche Auskunft über die Community. Ich fände es gut wenn ich die Events einer für mich interessanten Rollenspiel Community beobachten kann, wenn mich das ganze kleine Gelaber interessiert geh ich eh ins Board.

Ich sehe es sogar eher als negativen Effekt auf die "Werbung" von neuen wenn man sie mit Informationen zuballert, das geht einem dann eher auf die Nerven. Geht mir zum Beispiel im Ludi-Saxonici Forum so, ich schau da immer mal rein, gibt auch ne Liste mit Nicht-Gelesenen Threads, ist aber nutzlos für mich weil da 1001 Rollenspielrunde ihre Termine abspricht was mir am A..... vorbei geht.

Gibt es hier den gar keine positiven Stimmen zu dem Thema?

Ich find die Idee ja nicht ganz schlecht!

Aardjon

  • Lindwurm
  • ****
  • Beiträge: 800
  • Der Sänger aus dem Norden
    • Ignis Cantores
Re:Twitter und Facebook
« Antwort #14 am: März 18, 2010, 20:13:28 Nachmittag »
Das Gruppenforum "Thorland-Hintergrund" (unterhalb von "Drachenkeller") wird getwittert. Wäre nett wenn das jemand abstellen könnte :)
"Spam, Spam, Spam, lovely Spam
Wonderful Spam, Lovely Spam.
Spam, Spam, Spam, magnificent Spam,
Superlative Spam.
Spam, Spam, Spam, wonderous Spam,
Surgical Spam, splendiferous Spam.
Spam, Spam, Spam, Spaaam!"

Ignis Cantores