Autor Thema: [21.6.-23.6.19] TRUISEDUM - Die OST-Großcon  (Gelesen 60 mal)

Nox

  • Werwolf
  • ***
  • Beiträge: 341
  • Gareth, Yanthors Schüler
[21.6.-23.6.19] TRUISEDUM - Die OST-Großcon
« am: April 02, 2019, 20:51:54 Nachmittag »
[size=18]TURISEDUM- Das Auenlandorakel und die Feuerlohen der Wünsche  [/size]

Wann?: am/vom 21.06.2019 - 23.06.2019
Wo?: Turiuswinkel im Ort Piensk in Polen

In der Geheimen Welt von Turisede, die vielen noch als Kulturinsel Einsiedel bekannt ist, werden die Traditionen des legendären Volkes bewahrt und zu neuem Leben erweckt.
Zur Sommersonnenwende wird das Turisedum gefeiert. In jener Nacht wird der Gott Turius, der Beschützer des turisedischen Volkes, aus den dunklen Wäldern in die Auwiesen der silberhell fließenden Neiße herabsteigen.

Das alte Volk begrüßte die Ankunft des Turius seit je her mit einem Fest und einem heiligen "Freudenfeuer“. Wie die Legenden berichten, werden Gebete und Wünsche, die man in jener Nacht an Turius richtet nur dann erhört, wenn man das Feuer auf die vom Moororakel verkündeten Entzündungsritual anfacht.

Im Turiuswinkel auf der polnischen Seite der Neiße wird es ein großes Festlager geben, in dem die 12 Gilden der gastgebenden Turiseder leben und feiern wie vor tausend Jahren.  Es wird gemeinsam gespielt, getanzt, geheiratet, Kräfte gemessen, Mut erprobt, Wein getrunken, Speis und Gesang genossen.

Die Regel bestimmt, dass erst am Nachmittag vor dem Feuer das gut bewachte Orakel inmitten des Erlenmoors, nach der diesjährigen Art der Feuerentzündung gefragt werden kann. Welche Gilde diese Information zuerst erhält, hat auch die größten Chancen als erstes die notwendigen Vorbereitungen zu schaffen um das Feuer anzuzünden! Was für eine Gemeinschaft als erstes das Orakel befragen darf, hängt davon ab, wie viele Siege im Verlaufe des Tages errungen wurden. Die Besten sind dann natürlich auch die Ersten!
Die Gilde, welche es schafft das Feuer vor allen anderen zu entfachen, ist der gefeierte Sieger und erhält den überaus wertvollen, nach antikem Vorbild gefertigten, 70 kg schweren, einrädrigen Wanderpokal für ein Jahr- inklusive Gravur auf selbigem!

Genau da liegt das Problem. Zu allem Übel sind auch noch Vertreter anderer Völker als Gäste anwesend. Man munkelt, dass sie zu jener heiligen Zeit durch ein großes Portal ins Land der Turiseder reisen können, aus welcher Welt sie auch stammen mögen. Alles ist denkbar, nur in fremde Hand darf der Wanderpokal auf keinen Fall fallen, das verbietet der Turisedische Ehrenkodex!
Jeder Sieg im Laufe des Sonnabends sorgt für eine Kerbe im Holzlöffel des Spielers. Darüber werden die Erfolge der Gilden gemessen und verglichen. Aber nicht nur Siegerkerben werden gesammelt. Es geht auch um Geld (genauer gesagt Turiden- die Währung). Bei allen Wettbewerben ist ein Startgeld zu entrichten (dieses landet im Siegerpott für diesen Wettbewerb/das Spiel). Dazu legt die Spielleitung immer noch ordentlich was drauf, sodass sich das Siegen auch lohnt!

Das Geld wird benötigt um sich zwischendurch den Bauch voll zu schlagen oder die Kehle an zu feuchten. Auch verschiedene Dienstleistungen und Dinge, die vielleicht zur Entzündung des Feuers benötigt werden, kosten. So ist Feilschen, Tauschen oder Helfen und Austricksen Teil des Tages.

Dass außerdem zwischendurch noch unvorhergesehene Ereignisse eintreten ist nicht ausgeschlossen, sondern vorherbestimmt...

Wer jetzt Lust bekommen hat, vorbeizuschauen und mitzumachen, der ist herzlich eingeladen. Um die Zeitreise antreten zu können, müssen die Besucher aber dem Anlass entsprechend mittelalterlich anmutende Kleider tragen, die gegebenenfalls gegen Pfand zur Verfügung gestellt werden.

Die Geheime Welt von Turisede wird auch an diesem besonderen Wochenende ein Ort mythischer Begegnungen und mystischer Ereignisse. Aber solcherlei ist man in den Neißeauen ja seit mehr als tausend Jahren gewöhnt.
Der Tradition nach fand unter der Bezeichnung "Turisedum", zur Sommersonnenwende das zweit wichtigste Fest des über 1.000 Jahre verschollenen slawischen Volkes statt. Der alljährliche Feierhöhepunkt ist das "FOLKLORUM" am ersten Septemberwochenende mit ca. 20.000 Gästen.



Hinweise: Die Veranstaltung findet auf dem zum Freizeitpark "Geheime Welt von Turisede" gehörenden polnischen Territorium statt und baut auf dem Erfolg und den Erfahrungen der ersten Veranstaltung 2018 auf.

Ausrichter ist die hier ansässige Firma "Künstlerische Holzgestaltung Bergmann GmbH". Die Mitarbeiter der Firma verstehen sich als "Erben Turisedes" und möchten den Wanderpokal unbedingt wieder in einer ihrer 12 Gilden erringen.

Wer am Turisedum teilnimmt kann am Sonntag im Anschluss an die Veranstaltung den Freizeitpark kostenlos besuchen. Des Weiteren bekommt jeder eine Tagesfreikarte für das FOLKLORUM- die turisedischen Festspiele. Diese ist an einem der Tage zwischen dem 6. und 8. September diesen Jahres einlösbar.

Internationalität ist gewünscht und beabsichtigt. So werden auch gezielt polnische Teilnehmer eingeladen. Die überwiegende Teilnehmeranzahl ist dennoch deutsch-sprachig und so ist die Spielsprache auch deutsch. Dolmetscher sind in genügender Anzahl vorhanden (Voraussichtlich in der Spielleitung und jeder Gilde.)

Thematisch fühlt sich die Veranstaltung dem legendären Volk von Turisede verpflichtet. (Nähere Informationen siehe https://www.turisede.com/turisede.html oder im "Historum" dem Turisede-Museum im Gelände des Freizeitparks.)
Lokalisiert ist Turisede im LARP innerhalb der Ostlande (http://www.ostlande.de/) und wird von Reisenden meist mittels eines Portals angesteuert. 
 
Die Anmeldeoptionen:
Als Mitglied einer Turisedischen Gilde: Sowohl Erfahrene als auch Neulinge sind gern gesehen und fügen sich in eine der 11 Gilden (Die 12.Gilde ist die der Gelehrten und stellt die Spielleitung dar) ein um an den Wettkämpfen teilzunehmen und den Neularpern Vorbilder zu sein.
 
Als Fremde/Reisende in Gruppen: Dieses Jahr dürfen sich Gruppen von 8-15 Personen für ein eigenes Lager anmelden und ebenso an den Wettbewerben teilnehmen und Turisede erleben. Bedingungen sind die Bereitschaft zur Wettbewerbsteilnahme und keine kriegerischen Absichten.

Als Bewohner des Erlensumpfes: Seid ihr Teil der mystischen Anderswelt und spielt auf einem anderen Teil des Geländes ganztägig Feenwesen oder Kobolde die das Geheimnis des Feuerrituals für dieses Jahr kennen und die Wettbewerber prüfen. Doch soll hier auch ein legendärer Rat zusammentreffen der über die Zukunft der Magie in der Menschenwelt berät...

Anreise mit Fahrzeug: über die erste Autobahnabfahrt nach der polnischen Grenze. Erstorientierung nach Norden in Richtung Piensk. Dann weiter die Landstraße nach Norden bis zum Restaurant "Bar Lesna" im Ort Bielawa Dolna. Dort nach Westen abbiegen und der Waldstraße ca. 1,5km folgen ...

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Buslinie Görlitz Rothenburg bis Haltestelle Kulturinsel Einsiedel direkt vor dem Freizeitpark "Geheime Welt von Turisede". Am Eingang Westportal melden und einweisen lassen! 

Das Grundstück liegt in einer wilden Naturlandschaft. Der Grenzfluss Neiße mit Fußgänger/ Fahrradbrücke ist in unmittelbarer Nähe. Auf deutscher Seite befindet sich nach ca. 200 m der eintrittspflichtige Freizeitpark "Geheime Welt von Turisede"

Übernachtung:
Auf dem Gelände wird ein mittelalterliches Zeltlager errichtet. Wenn möglich bitte ins Genre passende Zelte mitbringen.
Darüber hinaus sind eventuell noch begrenzte Schlafmöglichkeiten auf mitzubringender Isomatte in vorhandenen Gemeinschaftszelten vorhanden.
Toiletten und Duschen sind vorhanden.

Im Veranstaltungsgelände sind keine Fahrzeuge erlaubt.
Der Parkplatz befindet sich angrenzend an das Gelände. Wenn ein Teil der Teilnehmer beabsichtigt im Auto zu schlafen, wird in diesem Bereich ein Toitoi aufgestellt.
Bitte unbedingt angeben, welche Übernachtungsvariante gewählt wird. Bei mitgebrachten Zelten bitte auch die benötigte Grundfläche mit Abspannung angeben.

Verpflegung
Alkoholfreie Getränke und sämtliche Speisen sind am Freitagabend sowie am Sonntagvormittag kostenlos.
Den gesamten Samstag über ist die Verpflegung als Teil des Wettbewerbsspiels analog zu anderen Spielinhalten und Waren nur für die Spielwärung Turiden erhältlich und nicht für andere Larpmünzen oder Euro.
Es wird (neben einem guten Startkapital) sehr viele Möglichkeiten geben im Spiel Turiden zu erhalten und auch eine Wechselstube für Notfälle ist geplant.

Besonderheiten
Das Geld: Ist eine IT-Wärung mit realem OT-Gegenwert auf dem Turisedum und dem Festival FOLKLORUM https://www.turisede.com/folklorum.html und kann mitgenommen und weiterverwendet werden.

Dieben im Spiel: Sollte sich ob der Natur des IT/OT-Geldes und des hohen Neularperanteils in Grenzen halten um Frust zu vermeiden. Sofern es innerhalb der Wettbewerbe nötig oder sinnvoll ist, kann es jedoch ein legitimes Mittel darstellen.
 
Die Turiseder: sind Großteils Neularper und im echten Leben Mitarbeiter des Freizeitparks oder der Künstlerischen Holzgestaltung. Sie beleben hier den gemeinsamen Hintergrund des Parks.

Die Sprache: Die Spielsprache wird deutsch sein, wobei an den wichtigsten Schildern und Plotpunkten auch Übersetzungen ins polnische zu finden sein werden. Wenn es Verständigungsplobleme gibt die zu Streit führen, sucht wie immer die Spielleitung auf.

Abendliche Besucher: Am Samstagabend zum großen Feuer wird es höchst wahrscheinlich zu vermehrten Zaungästen und Besuchern von außen kommen. Um diese wohlwollend aufzunehmen statt sich an ihrer Gegenwart zu stören wird es (Nur Samstagabend) die Möglichkeit geben sich an der Geländegrenze in einer Art Zollstation Gewandung für einen Kurzbesuch zu leihen (natürlich nach Einweisung in ein kurzes Besucherregelwerk).


Staffelung
  • bis 28.02.2019:
    30 SC Plätze (Turisedische Gildenmitgli) - 19 €
    71 SC Plätze (Fremder in Reisegruppe) - 35 €
    12 NSC Plätze (Bewohner des Sumpfes) - 15 €
    9 NSC Plätze (Gelehrte/SL) - 0 €
  • bis 19.04.2019:
    30 SC Plätze (Turisedische Gildenmitgli) - 25 €
    71 SC Plätze (Fremder in Reisegruppe) - 45 €
    12 NSC Plätze (Bewohner des Sumpfes) - 19 €
    9 NSC Plätze (Gelehrte/SL) - 0 €
  • bis 16.06.2019:
    30 SC Plätze (Turisedische Gildenmitgli) - 29 €
    71 SC Plätze (Fremder in Reisegruppe) - 55 €
    12 NSC Plätze (Bewohner des Sumpfes) - 25 €
    9 NSC Plätze (Gelehrte/SL) - 0 €
  • Conzahler:
    SC (Turisedische Gildenmitgli) - 35 €
    SC (Fremder in Reisegruppe) - 59 €
    NSC (Bewohner des Sumpfes) - 29 €
    NSC (Gelehrte/SL) - 0 €
Details
    Genre: Fantasy
    Art: Turnier
    Homepage: https://www.turisede.com/folklorum-feste.html#container8
    Homepage Anmeldung: Anmeldung
    [/list]
    Hau ab und zieh Mana
    Zauberer